Über Mona Lisa und die Geschichte der Emoticons

Eine Frage an Dich: wer hat die Icons erfunden….? Ich selbst dachte, die Ägypter: Mit ihren Hieroglyphen…. Nach etwas Suchen fand ich heraus, dass diese Hieroglyphen z.B. eines Falkens oder einer Schlange doch Buchstaben sind und genau wie unser Alphabet Laute ausdrücken.

Lascaux
Höhlenzeichnung in Lascaux / Frankreich

Piktogramm

Mit dem Word Piktogramm kam ich etwas weiter: Höhlenzeichnungen von Menschen aus der Prähistorie, welche man weltweit finden kann, stellen die ersten Piktogramme dar. Das Wort Piktogramm kommt aus dem Lateinischen. Pikto leitet sich von „pictus“ ab, auf Deutsch „Bild“. Gramm kommt von „Gramma“ und bedeutet Buchstabe/Schriftzeichen. Der Vorteil dieser Bildsprache ist, dass diese universeller ist und Menschen unterschiedlicher Sprachen diese verstehen. Piktogramme sind praktisch auf Bahnhöfen, Flughäfen, Baustellen, in Produktionshallen und Werkstätten, auf Maschinen usw. Auch Verkehrsschilder sind eine Art Piktogramm. Ein weiterer Vorteil kann die Übersichtlichkeit sein. Piktogramme (auch Icons genannt) werden daher auch viel auf Computermonitoren eingesetzt.

glimlach emoticons
Mona Lisa Lächeln

Ist die Mona Lisa ein Emoticon?

Interessant ist, dass wir im neuen digitalen Zeitalter eine neue Art von Piktogrammen haben, welche Emotionen ausdrücken: Emoticons. Ist vielleicht Leonardo da Vinci, der die Mona Lisa mit dem berühmten Lächeln malte, der Erfinder des ersten Emoticons?

Richard Ball Smiley emoticons
Richard Ball und Smiley

Smiley

Interessant ist, dass wir im neuen digitalen Zeitalter eine neue Art von Piktogrammen haben, welche Emotionen ausdrücken: Emoticons. Ist vielleicht Leonardo da Vinci, der die Mona Lisa mit dem berühmten Lächeln malte, der Erfinder des ersten Emoticons?

emoticons

Doppelpunkt, Strich, Klammer

Der Computersmiley kam viel später. 1982 tippte Scott Fahlman, ein Wissenschaftler bei IBM, das erste Mal Doppelpunkt, Strich, Kammer auf ein Bulletinboard (Bulletinboards sind die Vorgänger von Internetseiten). Man sagt, dass dies die Geburt des ersten Computersmileys ist. Nachdem man alte Aufnahmen durchsuchte konnte Scott Fahlman beweisen, dass er als erster am 19. September 1982 ein Emoticon benutzte.

Hier können Sie den Originalbericht anschauen. In den frühen 1980er Jahren konnte man schlecht beurteilen, ob jemand, der eine Botschaft auf einem Online Bulletinboard veröffentlichte, diese ernst, lustig oder sarkastisch meinte. Die Lösung war, hierfür Zeichen zu entwerfen und so war die Idee der Emoticons geboren. Später wurde das Computersmiley Doppelpunkt, Strich, Klammer ersetzt durch eine Abbildung. Jeder nutzt Sie heutzutage in Messanger, E-mails, SMS und WhatsApp. Jeden Tag erscheinen wieder neue, man kann kaum noch up to date bleiben.

Leoprinting

Leoprinting

Leoprinting hält Sie über Entwicklungen und Hintergründe im Bereich Marketing und Kommunikation auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.