Die Geschichte vom Apple Logo - Leoprinting Blog

Die Geschichte vom Apple Logo

Das Apple Logo gehört zu den einprägsamsten Symbolen der Gegenwart. In meinem heutigen Blog schreibe ich heute über die Entstehungsgeschichte des Apple Logos und seine Mythen. Das Apple-Logo blickt, wie so viele Logos vor ihm auch, auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurück. Es gibt so viele interessante Theorien darüber, deshalb warte ich nicht lange und fange hier mit der ersten an:

Nämlich mit der Vorstellung, das der Apfel im Zusammenhang mit dem Tod von Alan Turing stehen könnte? Alan Turing war ein britischer Mathematiker, Kryptoexperte und Wissenschaftler und wird oft als Vater der modernen Computerwissenschaft bezeichnet. Für die Entschlüsselung des Enigma-Codes wurde er berühmt. Dieser Code wurde damals im 2. Weltkrieg verwendet, um geheime Botschaften zu übermitteln. Turing starb 1954 als er sich mit einem Biss von einem Zyankali-Apfel das Leben nahm.

Fragte man Steve Jobs, ob der tödliche Apfel-Biss vielleicht als Hommage an Alan Turing zu verstehen sei, so schüttelte er nur mit dem Kopf. Eine schöne Geschichte, die leider nicht wahr ist.

Adam, Eva und Newton

Eine noch viel abenteuerlichere Theorie, bezieht sich auf das Alte Testament. Der religiösen Geschichte nach, verbot Gott den ersten Menschen Adam und Eva vom Baum der Erkenntnis zu naschen – sie taten es dennoch und wurden mit Verbannung und mit Erkenntnis bestraft. Das mittelalterliche Bildprogramm machte aus der biblischen „verbotenen Frucht“ kurzerhand einen Apfel – der Volksmund nannte ihn den Apfel der Erkenntnis, der sowohl Fluch als auch Segen über die Menschheit brachte.

Fluch deshalb, weil die Grenzüberschreitung die sofortige Verbannung aus dem Paradies zur Folge hatte – Segen deshalb, weil die Menschen die Erkenntnis und die Neugierde, also die Grundlage der Wissenschaft, erhalten haben – quasi als Abschiedsgeschenk. Ob das Apple-Logo seine Wurzeln im Alten Testament hat, ist weiterhin rein spekulativ.

Apple_Steve_Jobs_Adam_Eve_Newton

Aber der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, so dachte sicherlich auch Isaac Newton, als ihn jene Entdeckung unsterblich machen sollte. Als er an einem herrlichen Nachmittag, unter einem Apfelbaum lag, erweckte ein herabfallender Apfel seine Neugier. Warum fällt der Apfel stets senkrecht nach unten, warum nicht zur Seite? Und warum sind Sonne und Mond immer da oben und fallen nicht wie der Apfel auf die Erde? In diesem Moment entwickelte Newton die Theorie von der Schwerkraft, was den Lauf der Wissenschaftsgeschichte grundlegend verändert hat.

Verfechter der Theorie – das Apple Logo sei inspiriert durch Isaac Newton, verweisen gerne auf die Apple PDA, die nach „Newton“ benannt wurde. Doch diese kam erst einige Jahre nach dem Logo auf den Markt.

original apple logo
Das erste Apple Logo von Ron Wayne

Das erste Apple Logo war tatsächlich eine Art Kupferstich und man sah Newton unter dem Apfelbaum sitzend, die Grafik dazu entwickelte Ron Wayne, einer der drei Gründer von Apple. Der damalige Slogan lautete: „Newton… A Mind Forever Voyaging Through Strange Seas of Thought … Alone.” Doch der Entwurf zu dem Logo wurde bald verworfen, denn auch Steve Jobs empfand den Entwurf veraltet und nicht zeitgemäß.

Mit Biss!

Das heute bekannte Logo einer Apfelsilhouette mit Biss wurde von Rob Janoff entworfen. Zusätzlich zu der ironischen Konnotation (natürlicher Apfel und künstliche Computer) bot das Design ein subtiles Wortspiel: „beißen“ heißt im Englischen „to bite“, was wiederum klingt wie Byte, eine Maßeinheit der Computertechnik.“

Die Geschichte hinter dem Apple-Logo

Seit 1977 schmückt der Apple Apfel in verschiedenen Aufmachungen das Firmenimage. Der Erfinder Rob Janoff wird auch heute noch auf den „angebissenen Apfel“ aus seiner Feder angesprochen. Warum ihn das Logo bis heute fasziniert und weshalb es so zeitlos ist, erklärt er so:  „Es ist immer eine kleine Enttäuschung, wenn ich das erzähle, warum der Apfel so aussieht, wie er aussieht. „Der Biss sollte klarmachen, dass es sich um einen Apfel handelt, nicht um eine Tomate“, lacht er „und außerdem kann jeder etwas mit der Vorstellung anfangen, herzhaft in einen Apfel zu beißen“.

Trotz der wenig tiefgründigen Idee war Steve Jobs damals sofort von dem Design überzeugt. Denn dieses Konzept geht über Kulturen. Wenn Sie jemals in einen Apfel gebissen haben, ist es das was man bekommt.

apple-logo-rob-janoff-01

Steve Jobs veranlasste die kontinuierliche Weiterentwicklung des Logos. Ein zweites markantes Merkmal des überarbeiteten Logos von 1977 ist das gestreifte Regenbogen-Muster. Das regenbogenartige Apple Logo bezeichnete man als ein Zeichen, welches Sinnlichkeit, Wissen, Hoffnung und Anarchie symbolisierte. Die Farben des Regenbogens waren in der falschen Reihenfolge angeordnet – ein Bruch mit den Regeln und der Versuch, neue Wege zu gehen.

Eine weitere Theorie sagt, dass der Apple II, der erste Computer der auch für zu Hause gedacht war, die Bilder in Farbe auf dem Monitor wiedergeben konnte. Somit sollten die Farben, nicht nur die Hippie-Generation ansprechen, sondern auch daran erinnern, dass der Bildschirm farbig wurde. Das Rainbow Logo war aus diesem Grund auch für eine breite Masse konzipiert. Steve Jobs wollte bewusst, dass sich auch junge Menschen für seine Produkte interessierten, er wollte sogar Schule mit Apple Computern ausstatten.

Aber nach allen Theorien und Mythen ist es immer noch nicht so ganz klar, warum Steve Jobs von der Idee mit dem Apfel Logo so überzeugt war? In der Biographie von Walter Isaacson habe ich eine interessante Stelle gefunden. Steve Jobs habe eine kurze Zeit auf einer Apfelfarm geerntet, um sein Taschengeld aufzubessern, während dieser Zeit habe er unglaublich viele Äpfel gegessen.

Von Steve Jobs selbst gibt es dazu folgendes Zitat: „Ich war tatsächlich zu dieser Zeit Vegetarier. Ich aß nur Obst. Außerdem waren wir im Verzug, einen Firmennamen für unsere Company anzumelden, so dass ich meiner Mannschaft drohte, die Firma Apple zu nennen, wenn keiner an diesem Tag einen interessanten Namen vorschlagen sollte. Ich hoffte, die Kreativität der Leute anzuregen, aber sie blieb stecken. Und deshalb heißen wir „Apple“, sagte Steve Jobs.

Apple_logo_black
Ab 1998 wurde das Apple Logo nur noch einfarbig dargestellt. Von hellblau bis hin zu schwarz durchlief das Markenzeichen mehrere Entwicklungsstufen. Neben farblichem Wechsel, haben die Apple Designer auch immer wieder mit Oberflächenstrukturen experimentiert. Für Grafik Designer ist es interessant die Vorlage auf der Basi des Apple Logo Designs zu sehen.

Ein interessantes Interview mit Rob Janoff finden Sie hier.

apple-logo-design

Leoprinting

Leoprinting

Leoprinting hält Sie über Entwicklungen und Hintergründe im Bereich Marketing und Kommunikation auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.