Storytelling: Machen Sie Ihre Kunden zu Fans - Leoprinting Blog

Storytelling: Machen Sie Ihre Kunden zu Fans

Storytelling ist einer der neuesten Marketing-Trends. Beim Storytelling geht es darum, eine Botschaft basierend auf einer Geschichte zu vermitteln. Indem Sie Ihre Geschichte erzählen, sind die Chancen nicht nur größer, dass Sie Menschen erreichen, sondern die Botschaft, die Sie verkünden wollen, wird mehr Verweildauer haben. Markenbotschaften, die in einer Storyline platziert wurden, bleiben länger im Gedächtnis. Informationen werden leichter verarbeitet, wenn Sie Teil einer interessanten Geschichte sind. Das ist die Kraft hinter dem Geschichtenerzählen.

Solange es die Menschheit auf Erden gibt, werden Geschichten erzählt. Schon als Kind wollten wir ohne eine Gute-Nacht-Geschichte nicht einschlafen. Wenn Geschichten seit unserer Geburt Teil unseres Lebens sind, warum ist das Geschichtenerzählen jetzt plötzlich wieder neu und angesagt? Dabei gibt es nicht viel Neues darin Geschichten zu erzählen. Geschichten helfen uns zu begreifen: Manchmal verstehen wir Dinge erst wirklich, wenn wir uns vornehmen, sie uns und anderen zu erzählen.

Über Geschichten können Erfahrungen weitergegeben, kann die Fantasie angeregt oder ein Zusammengehörigkeitsgefühl erreicht werden. Fakten ermüden schnell, einem guten Plot, einer interessanten Figur folgt man mental viel länger.

Weil Geschichten zudem Spaß machen und eine gelernte Struktur haben, kann man sie leicht behalten und sich auch später noch gut daran erinnern. Noch leichter, wenn Sie der Geschichte etwas hinzufügen oder eine kleine Gedächtnisstütze einbauen. Darüber hinaus rufen Geschichten Emotionen hervor. Eine gute Geschichte sorgt dafür, dass Sie fasziniert sind und wissen möchten, was als nächstes passiert. Ein spannendes Buch legen wir nicht gern aus der Hand. Geschichten sind eine Art und Weise, uns mit dem Erlebtem auseinanderzusetzen, Möglichkeiten zu erforschen, Perspektiven auszuprobieren und helfen uns, unserem Leben einen Sinn zu geben und Entscheidungen zu treffen.

 

Storytelling und Markenbindung

Wir leben in einer Zeit, in der Menschen auf allen Kanälen durch Werbung und Botschaften überwältigt sind. Die Leute bekommen die Inhalte, an denen sie interessiert sind. Daher wird es immer wichtiger, die richtigen Inhalte zu generieren, um zielgerichtet zu werben. Wenn es Ihnen gelingt, Ihre Kunden durch die Geschichten zu binden, gehen Sie mit Ihnen eine langfristige Beziehung ein.

Die soziale Landschaft ist nicht dafür gemacht, nur „traditionell“ zu werben. In Social Media geht es um Gespräche, denn Marken brauchen solch einen Auslöser. Marken wollen daher mit ihren Fans in einen Dialog treten, aber wollen gleichzeitig auch bestimmte Ziele erreichen. Indem sie Markenbotschaften in eine Storyline einbringen, bleiben sie bei den Fans besser im Gedächtnis. Schließlich wirken Geschichten im Unterbewussten weiter. Erkenntnisse reifen so über einen längeren Zeitraum weiter und leiten Problemlösungsprozesse ein.

Deshalb nutzen Unternehmen Storytelling als Werkzeug der Kommunikation. Wer die Menschen berühren möchte, schafft das nicht mit bloßen Fakten. Damit eine Geschichte in Erinnerung bleibt, muss sie Emotionen erzeugen. Wenn Sie Ihre Fans mit einer emotionalen Geschichte berühren, wächst die Markenbindung und Loyalität. Diese sind wichtige Auslöser für Kaufentscheidungen bei Kunden.

Storytelling
Storytelling in Kombination mit dem Einzelhandel

Verfügen Sie über eine kreative und strategische Denkweise, dann sollten Sie in der Lage sein, eine gute und eingängige Geschichte zu erzählen. Wichtig ist zudem, dass Sie die Markenwerte und Markenversprechen hinter diesen Inhalten verknüpfen können. Eine gute Geschichte beinhaltet nicht nur, was Sie verkaufen, sondern auch warum. Was möchte ich mit der Geschichte erreichen und wie?

Gutes Storytelling braucht wie alle Marketing-Maßnahmen ein klares Kommunikationsziel. Die wesentlichen Zutaten für eine Geschichte sind ein starker Protagonist und ein fesselnder Spannungsbogen. Dieser kommt durch Konflikte oder Herausforderungen zustande, die Veränderungen bewirken. Es muss eine Transformation geben und sich damit eine zentrale Botschaft verknüpfen lassen. Das Fundament von allem ist Relevanz und Glaubwürdigkeit. Die Geschichte muss der Zielgruppe einen Mehrwert bieten. Erst wenn das Produkt als relevant bei dem Leser angekommen ist, wird das Unternehmen durch seine Fans belohnt.

Dyson
Dyson Buch: So macht man Fans.

Welche Geschichte erzählen Sie?

Storytelling bietet eine perfekte Lösung, um beispielsweise ein neues Produkt einzuführen, aber auch eine komplizierte, aber wichtige Botschaft der Marke zu diskutieren. Indem diese Botschaften langsam aufgebaut werden, werden sie für die Fans wichtig, erkennbar und relevant. Darüber hinaus bietet es eine gute Gelegenheit, die Vision und Werte des Unternehmens zu kommunizieren.

Autotrack
Autotrack Buch: eine komplizierte Geschichte einfach erzählen.

Beeinflussung von Communities durch Storytelling

Durch den strategischen Umgang mit Inhalten in Form von Storytelling sind wir in der Lage, eine bestimmte Botschaft mit den Communities zu teilen und so auf die Marke aufmerksam zu machen. Dies ist ein wichtiger Schritt in der Professionalisierung des Community Managements: Geschichten, die es ermöglichen, in einer hypervernetzen und multimedialen Medienwelt die Aufmerksamkeit von Konsumenten und Meinungsbildnern zu wecken. Gute Geschichten geben kommunikative Hilfestellung und Erklärungsmuster für komplexe Themen. Sie liefern Fakten, reduzieren Komplexität und ordnen unsere Welt. Erstellen Sie Argumente, die gültig, überzeugend, unwiderstehlich, wahr und klar sind. Überlegen Sie, was Sie von Wettbewerbern unterscheidet: Zum Beispiel: Ein Schuhhersteller verkauft keine Schuhe, sondern einen schönen Spaziergang. Suchen Sie nach etwas, das Sie von Ihrer Konkurrenz unterscheidet. Helfen Sie dem Rezipienten, sich mit dem Unternehmen oder der Marke, zu identifizieren.

Werbeartikel

Werbeartikel sind für die Unternehmenskommunikation sehr geeignet. Hätten Sie es gewusst? Nach einer Promotion von Werbeartikeln können sich 57% an den Namen des Unternehmens oder an die Marke des Produkts erinnern? Dieser Prozentsatz ist doppelt so hoch wie die Erinnerung an Fernsehwerbespots, hier sind es nur 28%.

Ein Werbeartikel ist nicht so kurzlebig wie ein Werbespot, eine Veröffentlichung in sozialen Medien oder einer Werbeanzeige. Ein Werbeartikel ist nachhaltiger, weil man Ihn anfassen kann, benutzen oder einfach nur aufbewahren möchte. Schauen Sie sich unsere Projekte zu Albert Heijn oder Heineken an. Auf der Leoprinting-Website finden Sie alle wichtigen Informationen zum Kauf von Werbeartikeln aus Papier. Mit Leoprinting stärken Sie Ihre Marke wie kein anderer. Erfahren Sie auf unserer Website mehr zu den Projekten, die wir erfolgreich für verschiedene Unternehmen umsetzen durften: Dyson, Philips, Autotrack, um nur einige zu nennen. Übrigens, ein Werbeartikel kann auch die Markenbekanntheit für KMU erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.